Leidenschaft fürs Selbermachen: Vom Hobby zum Traumjob

Anita Pumpfer erzählt uns über GrinseStern

“Schön, dass du da bist. Setz dich… am besten mit einer Tasse Tee oder Kaffe und einem leckeren Keks dazu und sei ein Teil von meinem kleinen, feinen GrinseStern-Leben.”

So lädt Anita Pumpfer die Leser auf ihrem Blog ein. Heute durften wir auch in diese farbenfrohe Atmosphäre eintauchen und mehr über Anitas Blogartikel, Stoffladen und Workshops erfahren.

1. Für deinen Kreativblog hast du einen sehr kreativen Namen erfunden: GrinseStern. Wie hast du diesen Namen gewählt und wofür steht er?

GrinseStern steht für mich *lol*

Stern war mein lediger Nachname … und ja, mittlerweile finde ich es sehr schade, ihn hergegeben zu haben … aber was tut man nicht alles für die Liebe … daher war auch von Anfang an klar … es muss STERN in meinem Label sein … und da ich immer so doof *grinse* „Zitat vom Schatz“ … kamen wir zwei ziemlich schnell auf GrinseStern …

2. Du bloggst schon seit einigen Jahren. Wie hast du mit dem Bloggen begonnen?

Ich hab einfach begonnen … so genau kann ich das nicht sagen … ich hab im Web einige englische Blogs entdeckt und fand das ganz großartig … da ich da schon mit dem kreativen Fieber infiziert war, wollte ich das plötzlich ganz dringend auch mit Vielen teilen … und schon gab es den GrinseSternBlog … das war wirklich eine Schnellschussaktion … ich weiß noch so genau, wie ich mich über den ersten Kommentar zu einem Post gefreut habe … so schön <3

3. Was inspiriert dich? Wie entscheidest du dich, über etwas zu schreiben?

Inspiration ist doch überall … ich entscheide das ziemlich spontan … meist nähe ich mir morgens etwas und will es dann natürlich sofort zeigen … oder wir unternehmen was und ich nehme meine Leser live bei Instagram und Snapchat mit … so schnell ich es schaffe, teile ich dann auch unsere Erlebnisse mit meinen Bloglesern …

4. Auf deinem Blog schreibst du auch über verschiedene DIY-Projekte, die du schrittweise für deine Leser visuell dokumentierst. Hast du ein Lieblingsprojekt, woran du gearbeitet hast?

Ich liebe alle meine Projekte … sie sind jedes für sich etwas Besonderes … sehr freue ich mich immer über die vielen Rückmeldungen mit Bildern von den Meisterwerken meiner Leser…
momentan versuche ich gerade, den perfekten LaufHandyhalterGürtel zu nähen … bisschen knifflig … aber es geht voran *freu*.

Mehr über die DIY Tasche

5. Neben dem Bloggen hast du auch einen „offline“ Stoffladen. Wie hat sich der Laden entwickelt?

Das war wieder mal so eine richtige GrinseSternAktion … ich fand nicht den passenden Stoff für ein Projekt, das ich verwirklichen wollte … tja, und dann meinte der Schatz *erschonwieder* warum machst du denn nicht einfach selber einen Stoffladen auf … tja, das ist jetzt 5 Jahre her … seitdem sind wir schon 2x mit dem OfflineLaden umgezogen … es wird irgendwie immer so schnell zu klein … mittlerweile haben wir 160 m2 … und ab Mitte Juni wird es einen zweiten GrinseSternLaden in Innsbruck geben … sehr spannend im Moment …

6. Triffst du in dem GrinseStern-Stoffladen auch deine Blog-Leser? Wie würdest du eine Begegnung zwischen Online und Offline beschreiben?

Oh ja, natürlich … sehr viele kommen mich besuchen, weil sie meinen Blog verfolgen … immer wieder ein wunderbares Erlebnis … zu hören, was die Leute über mich und meinen Blog denken … was ihre Erwartungen waren, und wie es dann so in ECHT ist 😉

7. Deine Näh-Workshops im GrinseStern-Stoffladen sind sehr beliebt. Wie kann man an einem solchen Workshop teilnehmen und welche sind die Schwerpunkte? Was hast du zurzeit auf dem Programm?

Wir haben immer mittwochs von 18:00h – ca. 22:00h einen Workshop mit einem vorgegebenen Thema… z.B. Anfänger … da lernen wir die Stoffe kennen, Nähen einen Loopschal, ein Kosmetiktäschchen mit Reißverschluss und noch ein Utensilienkörbchen … oder wir nähen Hoodies für uns … wie gesagt … wir lassen uns immer was Neues einfallen … alle Infos dazu gibt‘s im GrinseSternBlog oder bei uns im Laden …

Mehr über GrinseStern Nähglück

8. Welche Pläne hast du für deinen Blog und den Stoffladen?

Dass sie wachsen und weiterhin ein Platz der Inspiration für mich und meine Leser und Kunden sind … ich liebe meine Arbeit … das Wunderbare daran … es wird nie langweilig …

9. In der „About Me“-Sektion erwähnst du deinen Mann und deine Kinder, die sehr gerne mitmachen. Wie kann man Familienleben und Job am besten vereinen?

Man muss es als EINS sehen … ich liebe meine Familie … und ich liebe meinen Job … daher bezeichne ich ihn auch nicht als Job … es ist mein Hobby … ich darf mich sehr glücklich schätzen, das zu machen, was ich wirklich von ganzem Herzen liebe … das ist das große Geheimnis …

10. Welchen Ratschlag würdest du unseren Lesern geben, die das „Selbermachen“ aufnehmen möchten? 

Einfach machen … ich stehe euch gerne im Blog, per Mail oder auch im Laden bei Fragen zur Seite … ihr werdet es lieben … traut euch <3

Vielen Dank, liebe Anita, für deinen bunten und lebendigen Beitrag!
Wenn ihr auf der Suche nach Inspiration und Freude am Selbermachen seid, findet ihr GrinseStern auch auf Instagram.
Und nicht vergessen: Folgt uns für weitere Tipps zum Thema Mode und Lifestyle!