Leinen ist ein toller Stoff, der perfekt zur warmen Jahreszeit passt. Im Gegenteil zu Jeans ist Leinen sehr saugfähig und kann bis zu 35% Luftfeuchtigkeit aufnehmen. Da Leinen schnell knittert und sich nicht wirklich in Form bringen lässt, wirken Leinenhosen immer lässig und cool. Zu ihnen passen Flats, Espadrilles oder Bootschuhe sehr gut.

Leinenhosen sind seit Jahren im Trend. Der Stoff ist sehr robust und bildet keine Knötchen oder Flusen bei häufigem Tragen. Oft werden diese Hosen in natürlichen Tönen hergestellt. Frauen können die Leinenhose toll mit schmalen Oberteilen oder Tuniken kombinieren. Vor allem wenn man ein paar Pölsterchen kaschieren möchte, ist eine Tunika dazu perfekt. Mit ein paar Accessoires wie Sonnenbrillen und Schmuck oder eine Strandtasche ist der Sommerlook schnell kreiert.

Dieses Kleidungsstück wird vor allem im Sommer gerne getragen. Dank dem Naturmaterial ist der luftige Klassiker sehr beliebt an den heißen Tagen und bei den hohen Temperaturen. Aus diesem Grund sind sie jeden Sommer ein Must Have – undd das nicht nur bei den Damen, sondern auch bei Herren, die keine kurzen Hosen tragen. Der Leinenstoff sticht durch mehrere Vorteile hervor. Auf der einen Seite handelt es sich hier um ein Naturmaterial, das Feuchtigkeit sehr gut aufnimmt und sehr schnell trocknet, was im Sommer durchaus gefragt und vorteilhaft ist. Auf der anderen Seite bilden sich beim ständigen Tragen keine Knötchen.

Leinenhosen werden über den ganzen Sommer getragen, von Juni bis September, und in diesem Zeitraum kannst du sie fast zu jedem Anlass tragen. Du brauchst etwas bequemes und elegantes für die Arbeit? Der Sommertrend in Schwarz lässt sich leicht mit einer hellen Bluse kombinieren, sodass du am Arbeitsplatz nicht nur stylisch aussiehst, sondern dich auch wohlfühlst. Deine Freundin braucht Hilfe und Ratschläge beim Schoppen und du ziehst dir schnell den Luftklassiker in Braun an. Dazu noch ein helles Oberteil und du bist bereit. Falls es sich jedoch um einen Ausflug in der Natur handelt, passt dazu auch ein Tanktop. Beim breit geschnittenen Klassiker solltest du besser auf weite Oberteile verzichten, denn so siehst du runder aus, als du es wirklich bist.

Trotzdem gibt es einige Sachen, die du bei den Leinenhosen unbedingt beachten solltest. Wegen der Tatsache, dass Leinenstoff sehr dünn ist, besteht die Gefahr, dass man einen Wäscheblitzer riskiert. Achte deshalb auf die Farbe der Unterwäsche. Empfehlenswert ist hierbei nudefarbende Wäsche. Die Leinenhosen sind ein echter Must Have in deinem Kleiderschrank, und du solltest wenigstens ein Exemplar von diesen haben. Dank ihrer Vielseitigkeit sind sie sehr praktisch, modern und für jeden sommerlichen Tag tauglich.

Helle Leinenhosen ergeben mit blauen Sweatshirts einen maritimen Look.