Tipps und Tricks für sicheres und komfortables Winterwandern

Grundlegende Sicherheitstipps

Wir wissen! Du bist gespannt auf die ersten Schneeflocken und machst dich auf den Weg!

Und weißt du was? Der Winter ist eine gute Zeit, um aus so vielen Gründen raus zu gehen: Die Menschenmenge ist weg, die Natur zeigt nach einem frischen Schneefall ihre wahre Schönheit und man kann so viele tolle Fotos machen.

Aber damit dir während deiner Trekkingtour warm ist und sie bequem bleibt, solltest du deine wichtigsten Dinge dabei haben!

Hier ist eine kurze Liste der Dinge, die du bei deiner Winterwanderung in deinem Rucksack haben solltest:

  • Eine Basisschicht, die Feuchtigkeit vom Körper ableitet
  • Eine Fleecejacke, die für Isolierung und Wärme notwendig ist
  • Eine Softsehlljacke, die hilft, deinen Körper trocken zu halten
  • Eine Softshellhose
  • Stiefel
  • Einen Hut
  • Handschuhe
  • Wollsocken
  • Einen Schal
  • Gummistiefel

Kleide dich in Schichten

Du musst dich während deiner Wanderung wie eine Zwiebel kleiden, also in Schichten. Das ist extrem wichtig, da die Temperaturen am Beginn des Weges und auf dem Gipfel des Berges variieren können. Der Grund, warum es hilft, eine Vielzahl an isolierender Kleidung zu haben ist, dass die Körpertemperatur gehalten wird und es bequem bleibt.

 

Mache eine Heiße-Schokolade-Pause

Wusstest du es nicht? Es gibt nichts Besseres als eine Heiße-Kakao-Pause, um dich für die Gipfeleroberung zu motivieren!

Vergiss nicht, Tee oder Kakao zu machen und reichlich Wasser zu dir zu nehmen, da Dehydration ein häufiges Problem ist. Ein heißes Getränk kann dich aufwärmen und eine schöne Pause der Wanderung bieten.

Schmackhafte Leckereien

Außerdem solltest du dich mit einem guten Essen verwöhnen lassen! Ein großer Burger kann ein schmackhafter Leckerbissen sein! Mach dir keine Sorgen über dein Aussehen – Restaurants an der Basis eines großen Gipfels sind an Wanderer gewohnt, die für eine Mahlzeit anhalten!

Überprüfe das Wetter

Aber weil Hydratation und Naschen nicht die einzigen Winterwanderungsbedenken sind, solltest du auf steiles Gelände achten, das zu Lawinen und Stürmen neigt. Überprüfe immer das Wetter, bevor du gehst, sogar bis zu dem Moment, wenn du die Tür verlässt. Kenne die Gegend, die du erkunden möchtest.

Lasse schließlich jemanden wissen, wohin du gehst und denke daran, all deine wichtigen Dinge mitzunehmen! Ein tolles Outfit hält dich bei Niederschlägen trocken und warm, wenn du einen dementsprechenden Bereich erreichst.

Mit etwas Pflege kann jeder die Freude am Winterwandern entdecken!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Blog. Setzte ein Lesezeichen permalink.