Was trägt man in Paris?

Du planst einen Trip nach Paris?

Hier findest du einen Style Guide für einen Très Chic Trip

Bestimmt hast du schon vom „French Style“ gehört. In Sachen Style, Mode und Kunst war Frankreich schon immer Trendsetter. Von Marie Antoinette bis Caroline de Maigret, von Brigitte Bardot bis Coco Chanel, die Geschichtsbücher der lang vergangenen und der jüngsten Zeiten sind voll von französischen Ikonen, den heutigen It-Girls.

Während Paris eine riesige Metropole mit einer sehr bunt gemischten Bevölkerung ist, schreibt das Bild der mühelos schicken Pariserin immer noch Bestseller. Wir alle wissen, dass Stil nicht nachahmbar ist, das heißt aber noch lange nicht, dass wir uns nicht inspirieren lassen können. Was ist es, das den Look der Pariser Frau so faszinierend macht? Ist es der mysteriöse Heiligenschein von Anna Karina in Godard’s Film?

Das lieben wir am Pariser Style.

Source: Pinterest.com

Nummer eins: Die Katzenaugen von Anna Karina.

1. Auch wenn sie geht, glaubt man, sie würde tanzen

Es war Charles Baudelaire, ein französischer Poet, der diese Verse einst schrieb. Wenn du nach Paris reist, solltest du dich auf lange Spaziergänge gefasst machen. Die französische Hauptstadt ist voll von Straßen, Boulevards und wunderschönen Gegenden, die du nicht wegen zu unbequemen Schuhen verpassen möchtest. Eine der wichtigsten Eigenschaften des Pariser Chic ist es, sich bequem zu kleiden. Warum dir also nicht den Tag von Ballerinas versüßen lassen?

Source: Collagevintage.com

Pariser Chic                                                              Erstellt von: Laura Becker

2. Sich Mühe geben, mühelos auszusehen

Braucht es dazu Zauberkraft? Nein, ganz bestimmt nicht. Kann irgendjemand sonst so cool und schick aussehen und dich gleichzeitig den Satz „I woke up like this“ glauben lassen? Wenn wir uns Caroline de Maigret’s Stil mal genauer ansehen, können wir folgende Essentials entdecken: natürliches Haar, minimalistisch geschnittene Kleidung, diskretes Make-up. Trotzdem müssen wir etwas Arbeit reinstecken, so auszusehen. Besonders bezüglich der Haare und der Haut brauchen wir alle unterschiedliche Pflege. Das Wichtigste ist es, sich gut um Haare und Haut zu kümmern, damit man auch ohne Make-up und Frisurkünste umwerfend aussieht.

Source: Pinterest.com

Culotte Chic                                                              Erstellt von: Laura Becker

3. Wie ein Rolling Stone

Es hört sich wahrscheinlich etwas komisch an, eine britische Band in Zusammenhang mit einem kleinen Paris Tutorial zu nennen. Wir finden allerdings, dass der Pariser Chic ganz klar in Zusammenhang steht mit dem siebziger Jahre Rock und Roll Look der Band. Wild zu sein und sich nicht viel Gedanken um Perfektion zu machen, ist der Schlüssel zum mythischen Paris Style. Das heißt aber noch lange nicht, dass du allergisch gegen High Heels sein musst. Jeanne Damas kombiniert ihre Heels souverän mit leicht gewelltem Haar, roten Lippen und einem Vintage Look.

Source: Pinterest.com

Paris Paris                                                              Erstellt von: Laura Becker

 

Zusammenfassend können wir sagen, dass es unzählige Geheimnisse und Styles gibt, die wir toll finden. Und trotzdem ist und bleibt der Pariser Stil etwas ganz Besonderes für uns. Es ist Tatsache, dass so gut wie alles, das gut aussieht, auch etwas Arbeit benötigt: Eine tolle Haut braucht viel Pflege, genauso wie schöne Haare. Es ist der natürliche Glow, der uns so am Pariser Style fasziniert. Und zum Abschluss hier noch ein paar kleine Tipps für dich:

a) Schminke Lippen oder Augen, nicht beides zugleich.
b) Trage dein Haar natürlich und sei stolz darauf.
c) Vergiss die Idee, perfekt auszusehen.

Bist du genauso fasziniert vom französischen Style?

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Blog. Setzte ein Lesezeichen permalink.