Asymmetrische Kleider

Der asymmetrische Schnitt ist zurück

Schräge Blusen, schräge Röcke und schief gewickelte Hosen.

Der asymmetrische Schnitt ist zurück und macht vor keinem Kleidungsstück halt.

So finden wir die neuen Schnitte bei weicheren Stoffen wie Baumwolle, aber auch bei festeren Materialien wie Leder vor.

Kombiniere munter drauf los, halte dich aber an die grundlegenden Regeln für modische Schieflagen!

1. Schräg und schräg ist viel zu schräg

Achte bei deinem Outfit darauf, lediglich eine asymmetrische Komponente einzubauen.

Sieh davon ab, zu einem asymmetrischen Oberteil einen schiefen Rock oder eine schräge Hose zu kombinieren.

Sorge lieber mit einer dezenten Bluse oder einem schlichten Pullover für einen Kontrast zum auffälligen Rock.

Hier gilt als Faustregel „Je auffälliger der Rock oder die Hose, desto ruhiger und schlichter das Oberteil“. Spannende Kombinationen bieten sich auch mit Oversize-Tops an – diese werden mittlerweile auch als Abendgarderobe weitestgehend akzeptiert.

Blumenmuster & asymmetrischer Saum

2. Schräg, aber wie?

Die asymmetrischen Schnitte sind nicht nur sehr modisch, sondern auch ungemein praktisch. So lässt der diagonale Schnitt deinen Körper kurvenreicher erscheinen und schmeichelt deiner Figur.

Durch den besonderen Schnitt werden im Vergleich zu ausgestellten Röcken deine Beine optisch verlängert und verleihen deinem Outfit das gewisse Etwas.

Asymmetrisches Kleid mit Spitzenoberteil

Für die Übergangszeiten kannst du einen asymmetrischen Rock am besten mit Kniestrümpfen oder Strumpfhosen kombinieren.

Dazu passen in der Übergangszeit Boots und im Sommer flachere und schmaler geschnittene Schuhe. Wähl im Sommer zu den Schuhen simple Tops mit asymmetrischem Schlitzrock in Midi-Länge in leichten Materialien wie Seide oder Baumwolle.

Achte abschließend auf den Kontrast zwischen Oberteil und Rock. Grelle Rockfarben lassen sich eher mit schlichteren Töne wie Beige oder Oliv im Oberteil kombinieren, um das Ganze nicht zu auffallend zu gestalten.

One-Shoulder-Träger mit asymmetrischer Ausschnitt

Trau dich also und trag diesen Sommer asymmetrische Kleider.

Mit unseren Tipps bist du jetzt für die kommende modische Schräglage bestens gerüstet!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Blog. Setzte ein Lesezeichen permalink.