Gerade im Frühjahr und Sommer sieht man sie nahezu überall, die Maxikleider. Egal ob in bunten Knallfarben, gemustert oder mit einem verspielten Blumenaufdruck, Maxikleider sind von den Laufstegen dieser Welt und aus den Modemagazinen nicht mehr wegzudenken. Und das Tolle ist, Maxikleider stehen wirklich jeder Frau, unabhängig vom Alter oder der Figur.

Was ist ein Maxikleid?

Maxikleider zeichnen sich dadurch aus, dass sie besonders lang sind, also mindestens bis zum Knöchel reichen. Sie sind in der Regel im Brustbereich eng geschnitten und werden nach unten hin weiter. Sie sind meistens aus einem fließenden und leichten Stoff gefertigt. Durch den langen Schnitt lassen sich perfekt Problemzonen an Beinen und Po kaschieren. Doch nicht nur das. Ihr habt vergessen die Beine zu rasieren oder wollt Besenreißer oder ungebräunte Beine verstecken? Mit dem Maxikleid absolut kein Problem. Besonders beliebt sind Maxikleider im Sommer, da der weite, wallende Rock die Beine kühl hält und vor der Sonne schützt. Maxikleider sind unheimlich vielfältig und in den unterschiedlichsten Formen und Farben erhältlich. Egal ob als Neckholder, ärmellos oder mit Spaghetti- Trägern, hier findet wirklich jeder das passende Kleid.

Zu welchem Anlass trägt man ein Maxikleid?

Tja, die Frage ist gar nicht so einfach zu beantworten, denn das Maxikleid ist so wandelbar, dass man es nahezu zu jedem Anlass tragen kann. Generell unterscheidet man beim Maxikleid drei Stilrichtungen: festlich, lässig und sexy. Charakteristisch für festliche Maxikleider sind fließende Stoffe wie Seide oder Chiffon oder auch Spitze. Die Farben sind meist dezent und einfarbig, wie beispielsweise schwarz, dunkelblau oder Pastellfarben. Festliche Maxikleider sind meistens mit Perlen, Schmucksteinen oder Glitzer verziert. Lässige Maxikleider sieht man oft am Strand, auf der Gartenparty oder auf Festivals. Sie sind aus leichten Stoffen wie Baumwolle oder Jersey. Sie sind in der Regel bunt oder gemustert. Besonders beliebt sind Boho- oder Blumenprints. Sexy Maxikleider verfügen oft über einen tiefen Ausschnitt oder einen hohen Seitenschlitz. Besonders im Trend liegen Cut-Outs.