Die Weste wird in anderen deutschsprachigen Ländern auch Gilet genannt. Sie ist ein Kleidungsstück und ein Teil der Oberbekleidung für Männer, Frauen, aber auch Kinder. Sie hat keine Ärmel und sieht aus wie eine taillenlange Jacke. Sie wird oft mit einem Oberhemd darunter getragen. Es gibt Westen aus den unterschiedlichsten Stoffen wie Leder, Leinen, Wolle, Strick und Stepp. Sie kann ein- oder mehrfarbig sein. Die Weste wird normalerweise vorne geknöpft, dabei bleibt bei einer Anzugweste der unterste Knopf traditionell offen. Auf ihrer Vorderseite hatte die populäre Weste vier, später noch zwei kleine Taschen. Früher trug man in diesen seine Uhrenkette oder Taschenuhr. Neue Modetrends zeigen jedoch einen lässigeren Freizeitlook.

Zur Geschichte: Die Weste gibt es seit 1675 und sie wurde zu einem Justacorps getragen. Anfangs hatte sie öfters Ärmel und im 18. Jahrhundert wurde aus ihr eine knielange Schoßweste. Das Interessante: Bis ins 20. Jahrhundert war die Weste ein Must-Have zum Männeranzug. Ein beliebter Stoff, aus dem Westen gemacht werden, ist Jacquard. Dies ist eine aufwendige Webart, bei der das Muster in das Material eingearbeitet wird. Hierfür werden ausschließlich natürliche Stoffe (Seide, Wolle oder synthetische Fasern wie Viskose) gebraucht.

Westen können auch von Frauen getragen werden

Kurze ärmellose Westen für Frauen feiern derzeit ihr Comeback und sind nicht zu unterschätzen. Leichte Damen-Westen sind total praktisch, denn sie wärmen den Körper, lassen aber genug Bewegungsraum für die Arme. Wir raten dir unter einer Sportweste zum Beispiel ein leichtes kurzärmeliges Shirt zu tragen. Der Tradition nach sind die Westen für Frauen kurz geschnitten, es gibt selbstverständlich aber auch Westen, die über die Hüfte gehen. Ein anderer Vorteil von Westen ist, dass sie mit ihrem Schnitt deine Silhouette optisch strecken. Dabei wirken Oberkörper und Arme zarter und schmaler. Westen trägt man verstärkt in den Übergangszeiten. Sie eignen sich wegen ihrer Leichtigkeit perfekt für einen kurzen Stadtbummel. Elegante Westen vervollständigen deinen Look, während du mit extravaganten Westen zum Highlight wirst.