Wenn deine Füße in schönen Sandalen verpackt sind, kannst du die warmen Sonnenstrahlen auf deinen nackten Beinen und Armen genießen, während du gemütlich spazieren gehst. Dank der offenen Form kann deine Haut an die frische Luft kommen und so gerätst du sogar an den heißesten Tagen nicht zu sehr ins Schwitzen. Sandalen findest du in den verschiedensten Varianten, die auch fast zu jedem Anlass passen. Die bekanntesten Formen von Sandalen sind: Römersandalen, Sandaletten, Riemchensandalen und Schaftsandalen.

Sandaletten haben einen Absatz, der von 3 bis 9 cm groß sein kann. So kannst du ein bisschen bei deiner Größe schummeln und deine Silhouette wird elegant gestreckt. Keilsandaletten, die eine durchgehende Korksohle haben, wirken mit einem Spitzenkleid sehr elegant und sind ideal, falls du auf dem Weg zu einem entspannten Date bist. Für eine Party empfehlen wir High-Heel-Sandaletten, die einen glamourösen Auftritt garantieren.

Welche Arten von Sandalen gibt es?

Riemchensandalen sind dabei mit Schnürung am Fuß und am Knöchel dekoriert, die dem Schuh mehr Halt und Raffinesse verleiht. Bei einer Hochzeit in der Hochsommerzeit entscheidest du dich am besten für ein knielanges Etuikleid mit zarten Riemchensandalen. Riemchensandalen sind sehr vielseitig, können aber auch sehr funktional und lässig sein. Es gibt auch besondere Riemchenschuhe mit gepolsterter Innensole, die sogar fürs Wandern geeignet sind. Mit einer auffälligen Schnürung, die bis zur Wade gehen kann und der flachen Sohle, erinnern Römersandalen an die antiken Schuhe aus dem alten Rom. Trotz komplexer Wicklung sind Römersandalen dank Fersenreißverschlüssen sehr leicht an- und auszuziehen.

Besonders schön wirken Modelle, die aus braunem Leder gefertigt sind. Sie lassen sich mit einem weißen Sommerkleid kombinieren. Fall du einen Boho-Look erreichen möchtest, kannst du Römersandalen mir bunten Troddeln, geflochtenen Bändern oder Federn kombinieren. Schaftsandalen haben ihren Namen wegen des verlängerten Schafts erhalten. Dieser erstreckt sich wie bei einer Stiefelette fast über den halben Vorderfuß. Der Schuh ist wie eine normale Sandale offen geblieben und bietet somit frische Luft für die Haut. Wegen des geschlossenen Fersenbereichs ist dieser Schuh ideal für Spaziergänge oder Einkäufe und lässt sich auch gut mit Biker–Jacke und Skinny-Jeans kombinieren. So bekommst du schnell einen rockigen Stiefel-Look.