-19%
-19%

Da sie durch ihren körperbetonten, schmalen Schnitt und ihre Wandelbarkeit zu unterschiedlichen Figuren und Stilen passt, ist die Skinny-Jeans eines unserer liebsten Kleidungsstücke. Die zum Beinabschluss eng zulaufende, schmale Form streckt das Bein optisch und betont die Figur.

Die eng anliegenden Röhrenjeans, auch Skinny Jeans genannt, gehören in diesem Jahr zu den absoluten Must-haves. Eine Skinny Jeans kann sowohl sehr klassisch-elegant als auch sportlich oder lässig kombiniert werden. Die figurbetonte Hose formt außerdem bei allen Damen schöne Hüften und setzt die Beine von Frauen gekonnt in Szene. Sie lassen sich zudem sehr gut in die diversen Looks integrieren.

Grenzenlose Kombinationsmöglichkeiten

So kannst du eine schwarze Röhrenjeans wunderbar zu einem schicken Blazer und einer klassischen weißen Bluse tragen und schon hast du ein feines Outfit für das nächste Familienfest oder das Geschäftsessen. Die Jeans mit hellen Waschungen sind etwas lässiger. Modelle, die Löcher an den Knien haben oder Modelle im Used-Look eignen sich ideal für den populären Rock-Chick-Look. Du kannst dazu eine Bikerjacke und ein einfaches Basic-Shirt kombinieren. Komplettiere das Outfit mit lässigen Boots. Die Röhrenjeans ist auch für androgyne Outfits wie gemacht. Du kannst diese Hose beispielsweise gut unter einem Oversize Pullover oder Shirt oder einer langen Hemdbluse tragen. Du brauchst nur noch ein Paar Leder- Halbschuhe. Mit Sandaletten oder Stiefeletten oder High Heels wirken die Skinny Jeans hingegen sehr weiblich. Ein romantisches Häkeltop oder eine Bluse mit Blümchenmuster betonen die feminine Note gekonnt.

Skinny Jeans passen zu vielen Anlässen

Ob mit hoher Taille oder einem tief sitzenden Bund, mit ausgewaschenen Details oder dunkler Färbung, mit Dekoelementen oder ganz clean: Die Skinny-Jeans ist so abwechslungsreich und herrlich wandelbar. Ob beim Waldspaziergang, im Büro oder beim Stadtbummel: Skinny Jeans können fast zu  allen Anlässen getragen werden.

•          Die Washed-Jeans strecken die Beine optisch, da sie an den Oberschenkeln eine schmale helle Waschung haben.

•          Wenn du ein kleines Bäuchlein verstecken möchtest, dann solltest du eine High-Waist-Jeans anziehen. Sie sehen zu angesagten Crop-Tops sehr gut aus.

•          Richtige Hingucker und wieder voll trendig sind Destroyed-Effekte an den Oberschenkeln oder Knien.

•          Um schlanke Beine zu betonen und breite Hüften optimal zu kaschieren, kombiniere Jeggings mit einem Long-Top.

•          Eine schöne weibliche Silhouette lässt sich besonders leicht durch Stretch Jeans formen.